Startseite \ Behandlungen \ Leistungen \ Hypnosetherapie

Zahnärztliche Behandlung unter Hypnose

Bei der Hypnose wird die Aufmerksamkeit des Patienten so von außen nach innen gelenkt, bis er einen Trancezustand erreicht. Dabei wird niemand bewusstlos oder willenlos, noch vergisst er danach, was er in Trance erlebt hat. 
Die Hypnose dient nur dazu, den Patienten in einen Zustand der Entspannung zu versetzen. Die bei uns angewandeten Hypnosemethoden haben nichts mit einer „Showhypnose“ zu tun, wie man es gelegentlich im Fernsehen sieht. Es handelt sich um eine wissenschaftlich fundierte Behandlungsmethode, die von speziell ausgebildeten Fachkräften durchgeführt wird.

Grundsätzlich kann die Hypnose bei jeder zahnärztlichen Behandlung angewandt werden. Sie hilft, die Angst vor dem Zahnarzt oder der zahnärztlichen Behandlung zu bewältigen. Sie findet auch Anwendung bei Zähneknirschen (Bruxismus) oder Würgereiz. Die Wirkung ist so gut, dass häufig auf eine Betäubungsspritze verzichtet werden kann.